LogopädiePraxen Stefanie Müller 

 


Kinder in der Logopädie

 

Sprache

  • Wortschatzdefizite
  • Dysgrammatismus (Auffälligkeiten in der Satz- oder Wortbildung)
  • auditive Wahrnehmungs- und Verarbeitungsstörungen
  • Sprachentwicklungsverzögerung bei Hörbehinderung/Cochlea Implantat
  • Sprachstörungen bei Mehrfachbehinderungen/Down-Syndrom


Sprechen

  • Phonetische Störungen z.B. Sigmatismus (Lispeln)
  • Phonologische Störungen (Schwierigkeit, die Laute der Zielsprache altersentsprechend korrekt zu verwenden. Es können einzelne oder mehrere Laute oder auch ganze Lautklassen betroffen sein, die fehlgebildet, ersetzt oder ausgelassen werden)
  • Stottern
  • Poltern (zu schnelles, undeutliches und verwaschenes Sprechen)


Schlucken

  • myofunktionelle Störungen (Störung des Muskelgleichgewichts im Mund-/Gesichtsbereich, Störungen der Schluckbewegungen)
  • Lippen-, Kiefer-, Gaumenspalten


Stimme

  • Stimmstörungen im Kindesalter z.B. Stimmlippenknötchen



Erwachsene in der Logopädie

Sprache             

  • Aphasie (Störung der Sprache, nach Schlaganfall oder neurologische Erkrankungen z.B. Parkinson etc.)


Sprechen

  • Sprechapraxie (Störung der Sprechplanung)
  • Dysarthrie (Störung der Sprechmotorik und der Stimme)
  • Facialisparesen

  • Stottern
  • Poltern (zu schnelles, undeutliches und verwaschenes Sprechen)


Stimme

  • Funktionelle Stimmstörungen (z. B. ständige Heiserkeit, rauhe oder behauchte Stimme)
  • Organische Stimmstörungen (Schädigung der Stimme aufgrund einer Erkrankung oder Operation)
  • Psychogene Stimmstörungen


Schlucken

  • Dysphagie (Schluckstörung nach Schlaganfall, oder neurologischer Erkrankung)
  • Trachealkanüle